Migrolon
×
 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.
Warenkorb(Ihr Warenkorb ist noch leer.)

Wenn im Gehirn das Gewitter tobt !

Migraene Gewitter im Kopf

Migräne ist ein immer wieder auftretender, meist einseitig lokalisierter Kopfschmerz. Er kann Menschen aller Altersklassen treffen. Als Ursachen werden verschiedene Faktoren diskutiert, unter anderem bestimmte Botenstoffe im Gehirn. Neben dem Kopfschmerz können auch Übelkeit, Erbrechen und neurologische Symptome mit Migräne einhergehen. Medikamente werden sowohl akut als auch vorbeugend eingesetzt.

Eine starke Migräne kann Betroffene in ihrem Alltag massiv einschränken. Die Dauer einer einzelnen Attacke beträgt zwischen vier und 72 Stunden. In verschiedenen zeitlichen Abständen kommt es immer wieder zu solchen Anfällen von Migräne. Dauer und Intensität können sich dabei von Mal zu Mal unterscheiden.

Entstehung und Erkennung

Der Migräneanfall kann in vier Phasen unterteilt werden, die aber nicht immer bei allen Patienten vollständig durchlaufen werden.

Prodromal-Phase:

Diese Vorphase, die bis zu mehreren Tagen dauern kann, ist gekennzeichnet durch verschiedene Symptome wie Müdigkeit, Gähnen, Stimmungsänderungen oder Heißhunger auf bestimmte Nahrungsmittel. Auch eine gesteigerte Licht-, Lärm- und Geräuschempfindlichkeit kommt vor.

Aura-Phase:

Fast immer treten dabei visuelle Eindrücke auf wie Lichtblitze, Flimmern oder Zick-Zack-Linien vor den Augen. Darüber hinaus kann es zu Sensibilitätsstörungen kommen. Seltener sind Sprach- oder motorische Störungen.

Kopfschmerz-Phase:

Diese Phase besteht in der Regel aus mittelschweren bis schweren, pulsierenden oder pochenden, einseitigen Kopfschmerzen. Begleitet werden die Schmerzen fast immer von Übelkeit und erhöhter Reizempfindlichkeit. Ohne Behandlung kann diese Phase bis zu drei Tagen dauern.

Schlafphase oder Besserungsphase:

Manche Patienten schlafen am Ende einer Migräneattacke und danach sind die Kopfschmerzen häufig abgeklungen.
Auch wenn gewiss ist, dass die Attacke vorübergeht und keine ernsthaften Folgen zu befürchten sind, so schränkt die Migräne die Lebensqualität stark ein.

 Migraene

 

Kundeninformationen